Förderung einer hochwertigen Laborversorgung und des lauteren Wettbewerbs. Seit mehr als zwanzig Jahren.

Zweck des Vereins „Ärztliches Qualitätslabor e.V.“ (ÄQL) ist es, die Qualität labormedizinischer Dienstleistungen durch die Entwicklung verbindlicher Kriterien und Verfahren nachhaltig zu fördern und zu sichern. Darüber hinaus möchte der ÄQL als Einrichtung der Selbstkontrolle das Bestreben der Mitglieder wirkungsvoll stärken, ihre Leistungen unter Beachtung der Regeln des ärztlichen Berufsrechts und des lauteren Wettbewerbs zu erbringen.

Prävention ist eine der Kernaufgaben des ÄQL. Der „Verhaltenskodex als Compliance-Richtlinie für medizinische Laboratorien“ bietet Verantwortlichen der Branche Orientierung in Rechtsfragen. Die Beratung sowie Compliance-Schulungen für Mitarbeiter und Führungskräfte der Mitgliedslaboratorien helfen dabei, Verstöße gegen den Kodex schon „im Vorfeld“ zu verhindern.

Qualität von den Mitgliedslaboratorien garantiert

Aktuelle Beitragsordnung

1. Ordentliche Mitglieder
  • Fachärzte für Laboratoriumsmedizin
  • Fachärzte für Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie
  • Fachärzte für Pathologie
  • Fachwissenschaftler der Medizin
  • Ermächtigte Naturwissenschaftler (Biologen, Chemiker etc.)
  • weitere diagnostizierende Facharztgruppen

420€ / Standort

   Laborverbünde

  • Option A Standortmitgliedschaft

420€ / Standort

  • Option B Gruppenmitgliedschaft f. alle Standorte

9.000€


2. Fördernde Mitglieder

  • Diagnostika-Hersteller und -Lieferfirmen
  • Pharmazeutika-Hersteller und -Lieferfirmen
  • Labor-Dienstleistungs-Gesellschaften

5.000€

  • Vereine und Verbände
  • Körperschaften des öffentlichen Rechts
  • Krankenhäuser, Kliniken

1.200€


ÄQL-Thesenpapier

Der ethische Anspruch wie auch die Ziele wurden in einem Thesenpapier dokumentiert. Darin werden unter anderem die Bekämpfung der Korruption, Transparenz bei Preis- und Vergütungsregeln sowie die Weiterentwicklung bestehender Qualitätssicherungs- bzw. Management­systeme für medizinische Laboratorien gefordert.


Vorstand

Dr. Sven Girgensohn

Dr. med. Sven C.  Girgensohn

Vorsitzender

Landauer Str. 1
67434 Neustadt an der Weinstraße
+49 (0) 63 21 / 39 59 0
sven.girgensohn@synlab.com

Professor Götting

Prof. Dr. rer. nat. Christian Götting

Beisitzer

Strümpellstr. 40                                                                04289 Leipzig                                                                         +49 (0)341 / 65 65 - 100      christian.goetting@limbachgruppe.com

Professor Götting

Dr. med. Michael Theune

Beisitzer

Herkulesstr. 34 A
34119 Kassel
+49 (0) 561 / 91 880
m.theune@staber-kollegen.de

Professor Götting

Dr. med. Wolfgang Holz

Stellvertreter

Otto-Kaiser-Str. 8a
66386 St. Ingbert
+49 (0) 175 / 58 07 460
wolfgang.holz@labdiagnostik.de

Professor Götting

Dr. rer. nat. Wolfgang Mach

Beisitzer

Bahnhofstr. 26a
82256 Fürstenfeldbruck
+49 (0) 89 / 12 28 60 - 0
wolfgang.mach@amedes-group.com

Professor Götting

Axel Thuy, Laborarzt

Beisitzer

Viktoriastr. 39
56068 Koblenz
+49 (0) 261 / 30 40 50
a.thuy@labor-koblenz.com

Professor Kramer

Prof. Dr. Med Jan Kramer

Schatzmeister

Lauenburger Str. 67
21502 Geesthacht
+49 (0) 41 52 / 80 31 00
j.kramer@ladr.de

Dr. Annegret Quade

Dr. med. Annegret Quade

Beisitzer

Aachener Str. 338
50933 Köln
+49 (0) 221 / 94 05 64 12
quade@lab-quade.de

Dr. Helmut Wagner

Dr. med. Dr. rer. nat. Helmut Wagner

Beisitzer

Werner-von-Siemens-Str. 8 - 10
37077 Göttingen
+49 (0) 551 / 30 75 076
helmut.wagner@amedes-group.com

ÄQL-Geschichte

1999 wurde als Reaktion auf existenzbedrohende Veränderungen des "Einheitlichen Bewertungs-maßstabs (EBM)" und auf ausufernde Werbepraktiken der Verein "Labor Pro Virtute e.V." gegründet. Wichtigstes Ziel war die Unterbindung illegaler Werbepraktiken.


Leider konnte die Praxis der Rabattierung von Laborleistungen unter Gestehungskosten nicht vollständig unterbunden werden. Zu hoch lagen in vielen Fällen die juristischen Hürden. Einige spektakuläre Gerichtsurteile führten dennoch zu einer deutlichen Abnahme von Dumpingpraktiken.


Positiv ist auf jeden Fall die erhebliche Verbesserung der Kommunikation der Laboratorien untereinander und die damit verbundene Vertrauensbildung zu werten, die auch in der Öffentlichkeit zu einer Verbesserung des Images der Laboratorien mit beitrug.


Im Frühjahr 2002 wurden Ziele und Strategie des Vereins neu definiert. Neben die Unterbindung illegalen Wettbewerbs tritt nun die Qualitätsförderung der medizinischen Laboratorien als über-geordnetes Ziel. Dabei werden gleichermaßen Präanalytik, Analytik und Postanalytik einbezogen.

Der Name "Ärztliches Qualitätslabor e.V." dokumentiert diese auf einem ethischen Anspruch beruhende Neuausrichtung.

Fragen zum ÄQL?

Wenn Sie sich für eine Mitgliedschaft interessieren oder sich allgemein über den ÄQL e.V. informieren möchten, wenden Sie sich gerne an uns.

Datenschutzhinweis

Um unsere Website zu verbessern und Ihnen ein großartiges Website-Erlebnis zu bieten nutzen wir auf unserer Seite Cookies und Trackingmethoden. In den Privatsphäre Einstellungen können Sie einsehen, welche Dienste wir einsetzen und jederzeit, auch durch nachträgliche Änderung der Einstellungen, selbst entscheiden, ob und inwieweit Sie diesen zustimmen möchten. Datenschutzinformationen